Lebensbaum

Der Lebensbaum

Es ist bereits ein uralter Brauch, zu einem besonderen Lebensereignis, wie etwa einer Geburt oder einer Hochzeit, einen Baum zu pflanzen. Als Symbol des Lebens und der Unvergänglichkeit der Natur ist der Baum eines der ältesten Urbilder des Menschen. Dabei wird jeder Baum mit gewissen Charakteristika und Bedeutungen in Verbindung gebracht.
 

Den richtigen Lebensbaum finden

Der Lebensbaum eines Menschen wird ihm anhand des Geburtsdatums aus dem keltischen Baumkreis zugeordnet. Einem anderen alten Brauch zufolge, wird auch häufig ein Obstbaum zu diesen Anlässen gepflanzt. Heute wählen jedoch immer mehr Eltern oder Paten, unabhängig von altem Brauchtum, selbst einen Baum aus.

Welches Ihr persönlicher Lebensbaum oder jener des/der Beschenkten ist, können Sie hier herausfinden.

Lebensbaum zur Geburt

Zum Anlass einer Geburt oder Taufe, drückt der Lebensbaum die Zuversicht in das Leben selbst und die Natur aus. Der Baum soll dem Neugeborenen durch die Kraft der Natur in allen Lebenslagen Halt und Orientierung geben. Er wird den Beschenkten ein Leben lang begleiten, daher auch die Bezeichnung „Lebensbaum“.

Lebensbaum zur Hochzeit

Ein bei einer Hochzeit gepflanzter Baum symbolisiert die tiefe Verbundenheit der Ehepartner sowie die Dauerhaftigkeit der Ehe. Ein dem keltischen Baumkreis entsprechender Hochzeitsbaum kann anhand des Hochzeitsdatums bestimmt werden.

Lebensbäume in Vorarlberg

Sie sind auf der Suche nach einem bleibenden Geschenk zu einem ganz besonderen Ereignis? Bei uns in der Gärtnerei Maissen in Koblach, Vorarlberg finden Sie eine große Auswahl an Lebensbäumen in der Baumschule, die Sie sofort mitnehmen können.